Venen Kompetenz-Zentrum

Mitarbeiter

Maria Greifenegger

Maria Greifenegger

Maria ist am längsten dabei und unsere Hauptkraft. Dustin Hoffmann in dem weltberühmten Film „Marathon Man“ verblasst gegen unsere „Marathon Woman“. Ärger mit ihr bekäme man nur dann, wenn man Sie bei der Arbeit behindern würde. Sie ist Beauftragte für die Abrechnung, kann aber auch alles andere.

Anja Röther (Nacke)

Anja Röther (Nacke)

Neben ihrer Beziehung hat Anja zwei weitere große Lieben. 1: Ihre Zunft. Hier tritt sie als Hexe auf. 2: Der Operationssaal. Nichts ist ihr heiliger. Hier beherrscht sie alles: Assistieren bei offenen- und Katheter-OP`s, Springen, Sterilisieren. Hier tritt sie als Engel auf, für Pat. im und außerhalb des OP`s hat Sie nahezu immer ein liebes Wort übrig. Ihr ohnehin großes Wissen hat sie nach einer weiteren, 1,5 Jahre dauernden, berufsbegleitenden Ausbildung zur Phlebologieassistentin (siehe Urkunde unten) ergänzt. Zudem ist sie Beauftragte für Hygiene.


Zertifizierung: Phlebologieassistentin DGP

Saskia Rossmanith

Saskia Rossmanith

In weiser Voraussicht ihrer Ankunft wurde die Lady in Black bereits 1971 von der weltberühmten englischen Rockband Uriah Heep besungen. Dann war es endlich soweit: „She came to me one morning, one lonely Sunday morning“, zum perfekten Vorstellungsgespräch nach Internetbewerbung. Aufgrund gemachter Vorerfahrungen ist die Lady in Black durch nichts zu erschüttern gewesen. Eingebürgert als Saskia Rossmanith arbeitet sie nun in unserer Einrichtung. Da die dunkle Lady ein helles Köpfchen hat, erfüllt sie Ihre Aufgaben als Beauftragte für Qualitätsmanagement (QM) und Integrierte Versorgung (IV) hervorragend. Seit 2016 ist Frau Saskia Rossmanith auch Laserschutzbeauftragte, nachdem Sie erfolgreich die dafür erforderliche Prüfung in Regensburg abgelegt hat. Genau wie Anja hat auch sie die Zertifizierung als Phlebologieassistentin erworben. Fort- und Weiterbildung spielen bei uns eine große Rolle. Deswegen habe ich vor Kurzem Saskia auch noch zur Weiterbildungsbeauftragten ernannt.


Zertifizierung: Phlebologieassistentin DGP


Erzana Rrustemaj

Erzana Rrustemaj

Seit 01.09.2017 ist Erzana eine AZUBINE in unserer Praxis. Erzana ist ein albanischer Mädchenname, ausgesprochen wird er wie „Erste Sahne“. Und das ist Sie auch. Grade mal 160cm groß und läßt sich nicht aus der Ruhe bringen, auch nicht, wenn der Chef mal tobt. Erzana hat ein schlaues Köpfchen und deswegen ist sie jetzt schon in der Lage, unsere zweite Praxis in Schriesheim allein zu schmeißen. Von den übrigen Mädels wird sie sehr geschätzt und erfährt jede Unterstützung. Wir alle sind froh, sie in unserer Mitte zu haben.

Rosa Santoro

Rosa Santoro

Nachdem Rosa bereits mehrere Wochen bei uns gearbeitet hatte, hat sie nun seit dem 01.09.2019 ihre Ausbildung zur MFA begonnen. Bereits jetzt schon beherrscht sie selbständig sowohl außerhalb, als auch im OP viele Arbeitsabläufe. Als unser jüngstes Küken schmeißt sie gemeinsam mit unserem älteren Küken Erzana sämtliche Aufgabengebiete in unserer zweiten Praxis in Schriesheim. Rosa ist für unser gesamtes Team menschlich und fachlich eine Bereicherung. Leider fehlt uns noch ein Bild von ihr, sodass wir uns zunächst einmal mit einem geeigneten Platzhalter zufrieden geben mußten.

Leni Helfert

Leni Helfert

„La grande dame“ des Terminmanagements. Seit vielen Jahren ist sie nunmehr bei uns tätig. Zuvor hat sie ihre große Erfahrung in Ihrer, mit ihrem Mann betriebene, Praxis für Physiotherapie erworben. Ihren Ruhestandsplan hat sie hälftig verworfen. Wir sind froh, dass sie weiterhin für uns tätig bleibt, auch, um ihre Erfahrungen einzubringen.

Monika Ottinger

Monika Ottinger

Unsere Monika Ottinger, liebevoll auch Motti genannt, ist an Berufsjahren hocherfahren. Hat sie doch als gelernte Zahnarzthelferin Erfahrungen u.a. bei der KZV, der TK und in einer internistischen Praxis sammeln können. Zudem ist sie bewandert in der Pflege alter Menschen und hat jetzt auch noch einen Job an der Uniklinik Mannheim. Eine ihrer wesentlichen Aufgaben bei uns ist das Terminmanagement, sowohl am Telefon, als auch per Mail und Voicemail. Dieses Energiebündel ist am Telefon stets freundlich, selbst bei üblen Anrufen, was dem Autor nicht passieren könnte. Mir ist es ein Rätsel, wieso Menschen ab 50 ohne Chance bei der Jobsuche sind und zum alten Eisen gehören sollen. Unsere Motti belegt das Gegenteil.


Frau Duck (Gunter von Hagens)

Frau Duck
(Gunter von Hagens)

Es handelt es sich um die friedlichste Mitarbeiterin unserer Einrichtung. Kritik prallt an ihr ab, widersprechen tut sie nie. Insgesamt ist sie also eher schweigsam. Dennoch ist ihre Botschaft vielsagend. Es handelt sich um ein Plastinat von Prof Gunther von Hagens, ausschließlich aus Blutgefäßen bestehend. Diese Mitarbeiterin möchte Ihnen demonstrieren, welchen gewaltigen Raum Blutgefäße in unserem Körper einnehmen und welche Bedeutung Blutgefäße damit für unser Leben haben. Sie möchte Ihnen damit wortlos sagen, dass es sich lohnen kann, über seinen eigenen Lebensstil einmal nachzudenken.