Zertifizierung Venen Kompetenz Zentrum

Publikations- und Vortragsverzeichnis

Publikations- und Vortragsverzeichnis von Dr. med. Stephan Rewerk (Stand: 20.08.2011).

Inhaltsverzeichnis

Vorträge und Vorlesungen

  1. Karlsruhe gegen den Schlaganfall. Moderne Gefäßmedizin in der Praxis. 04.11.2011.
  2. Therapie der primären Varikosis. Radiofrequenztherapie ist ebenbürtig. 24. Münchner Gefäßgespräch / 19. Heidelberger Heisses Eisen, Juli 2011.
    Universitätsklinikum Heidelberg
  3. Moderne Gefäßmedizin in der Praxis? Anspruch und Wirklicheit.
    MEDI Gesundheitsnetz Rhein Neckar, MV, Juni 2011.
  4. Wenn Diabetes an die Gefäße geht.
    Diabetiker Selbsthilfegruppe Sinsheim, Mai 2011.
  5. Workshop VNUS 24.09.2010. Kreiskrankenhaus Weinheim.
  6. Moderne Therapieformen von Krampfadern. Volkshochschule Weinheim 28.10.2010.
  7. Workshop VNUS 04.12.2009. Kreiskrankenhaus Weinheim.
  8. Chirurgie an einem Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung. Quo Vadis. Gefäßchirurgie. 18.11.2009. Kreiskrankenhaus Weinheim.
  9. Vortrag und Voroperieren der VNUS-Methode im DongZhiMen Hospital, 12.06.2009 Peking, China.
  10. Vortrag und Voroperieren zur Eröffnung des Chinesisch-Japanischen Venenforschungszentrum, 13.06.2009 Peking, China.
  11. Vortrag über VNUS auf dem 4th Chinese Venous Surgery Forum, 14.06.2009 Chongqing (größte Stadt der Welt mit über 30 Mio. Einwohnern), China.
  12. Moderne Therapieformen der Stammvarikosis. Medi Compression Experts Meeting Deidesheim, Juni 2009. Vortrag und wissenschaftliche Leitung Rewerk S.
  13. Workshop VNUS 20.03.2009. Heidelberger Praxisklinik / Diagnostisches und therapeutisches Gefäßzentrum.
  14. Von der Rezidiv- zur Neo-Varikosis / Umbenennung schlechter chirurgischer Ergebnisse? 21. Münchner Gefäßgespräch / 16. Heidelberger Heisses Eisen, November 2008. Universitätsklinikum Rechts der Isar, München
  15. Moderne Krampfaderchirurgie. Welche Bedeutung hat heute noch das Herausziehen von kranken Venen? Krankenhaus Viernheim, Patientenveranstaltung November 2008.
  16. Welche Rolle spielt der Gefäßchirurg bei der Zuckererkrankung? Krankenhaus Viernheim, Patientenveranstaltung November 2008.
  17. Methoden der Varizensanierung. Krossektomie, Babcock, Laser, CHIVA? Qualitätszirkel niedergelassener Angiologen Rhein-Neckar. 19.09.2007.
  18. Neovascularisation as cause of recurrence. Proven or not? 49th annual meeting of German Society of Phlebologie, Sept. 2007.
  19. Angiogenetic factors in the development of neovasculatures after varicosectomy. Poster. 49th annual meeting of German Society of Phlebologie, Sept. 2007.
  20. Chirurgische Therapie von Carotisstenosen. Symposium: Interdisziplinäre Versorgung von Carotisstenosen. Mercure Hotel Mannheim, 11 Juli 2007. Universitätsklinikum Mannheim.
  21. Operative Behandlung erkrankter Arterien. Mannheimer Patiententag „Offene Beine“. Klinik für Dermatologie, Universitätsklinikum Mannheim 15.Sept.2007
  22. Vascular Endothelial Growth Factor (VEGF) and VEGF-Receptor (VEGF-R) in the pathogenesis of primary varicies und recurrent varicose veins. Weltphlebologiekongress Kyoto/Japan 2007.
  23. Phlebologie: Systematik, Stadien, Therapie. Volkshochschule Ludwigshafen 03.05.2007
  24. Beteiligung von NGF,VEGF und VEGF-R bei der Neovaskularisation als Ursache der Rezidivvarikosis in der Krosse. Deutscher Chirurgenkongress 2007.
  25. Pathogenese der Neovaskularisation (Venoneuronale Regeneration) nach der Krossektomie. Welche Rolle spielt die NGF-VEGF-VEGFR-Kaskade? Deutscher Phlebologenkongress 2006 in Rostock.
  26. Nachweisbarkeit echter Neovaskulate als Ursache der Rezidivvarikosis in der Leiste. Deutscher Chirurgenkongress 2006.
  27. Beteiligung von VEGF-R (vascular endothelial growth factor receptor) und NGF (nerve growth factor) bei der Neovaskularisation als Ursache der Rezidivvarikosis in der Krosse. Deutscher Chirurgenkongress (Forumsvortrag) 2006.
  28. Die Rolle von VEGF und S100 - Färbung bei Entstehung und Nachweis der Rezidivvarikosis. Deutscher Phlebologenkongress 2005 in Köln.
  29. The function of VEGF (vascular endothelial growth factor) and the importance of S100-Staining for real neovascularization as a cause of recurrent varicose veins in the groin. Chirurgische Forschungstage 2005 in Frankfurt.
  30. Role of VEGF and S100 expression in development and detection of recurrent varicose veins. Weltphlebologenkongress 2005 in Rio de Janeiro.
  31. Schrittmachertherapie aus chirurgischer Sicht. Vortrag im Rahmen der innerbetriebliche Fortbildung Uniklinik Mannheim, 2003.
  32. Betriebswirtschaft des ambulanten Operierens im Krankenhaus. Vortrag im Rahmen der innerbetriebliche Fortbildung Uniklinik Mannheim, 2003.
  33. Seit 2001 studentische Vorlesung über Gefäßchirurgie/Phlebologie Universitätsklinikum Mannheim bis 2007.
  34. Vakuumversiegelung in der Therapie des Ulcus cruris venosum. Ostwestfälisches Gefäßsymposium, Bielefeld 2000.
  35. Schnelle und selbsterklärende Computer-Befunddokumentation chirurgisch-sonografischer Untersuchungen unter Berücksichtigung von DEGUM-Kriterien. Rewerk S, Schmittinger Th, Thiele H. 13. Chirurgentag, Kassel 1999.
  36. Fasziektomie und Vakuumversiegelung in der Therapie des Ulcus cruris venosum. Kongress Deutsche Gesellschaft f. Gefäßchirurgie, Friedrichshafen 1999.
  37. Fasziektomie und Vakuumversiegelung in der Therapie des Ulcus cruris venosum. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Wundbehandlung, Ulm 1999.
  38. Der besondere angiologische Fall: Das mykotische Aneurysma in der Leiste. 3. Angiolog. Forum am Diakonissenkrankenhaus Mannheim, 1994.
  39. Ultraschallvortragsreihe über den gesamten chirurgischen Ultraschall im Rahmen des dreistufigen Ausbildungskonzeptes der DEGUM im Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg 1993 bis 2000.
  40. Welchen Nutzen hat der Stent für den Gefäßchirurgen. Menges H-W, Rewerk S, Prokein E. 21. Jahrestagung Deutsche Gesellschaft für Angiologie, Augsburg 1992.
  41. Gesteigerte Bildung von 1,25(OH)2D3 bei Ratten mit subcutanen Talkumgranulomen. Krempien B, Rewerk S, Rewerk B, Jun G, Schmidt-Gayk H. 33. Symposium Dtsche Gesellschaft für Endokrinologie 1989.
  42. Ab 1988 (Prof. Thiele / Bruchsal) bis 2000 zahlreiche Vorträge im Rahmen klinischer Fortbildungsveranstaltungen für niedergelassene Kollegen und innerbetrieblich.

nach oben springen

Schriftliche Publikationen

  1. Feldner A, Otto H, Rewerk S, Hecker M, Korff T. Experimental hypertension triggers varicose-like maladaptive venous remodelling through activator protein-1. FASEB J. 2011; Jun 17, Epub ahead of print.
  2. Rewerk S, Noppeney T. Neovaskularisation. In: Varikose. Diagnostik Therapie Begutachtung. Springer- Verlag 2010
  3. Zum Breitrag von Zierau et al in der Zeitschrift „Phlebologie 2/2009“: Histology of a varicose great saphenous vein treated with RFITT.
  4. Clinical and angiographic risk factors for stroke and death within 30 days after carotid endarterectomy and stent-protected angioplasty: a subanalysis of the SPACE study. Lancet Neurol. 2008 Mar;7(3):216-22. Epub 2008 Jan 31.
  5. Stingele R, Berger J, Alfke K, Eckstein HH, Fraedrich G, Allenberg J, Hartmann M, Ringleb PA, Fiehler J; SPACE investigators, Bruckmann H, Hennerici M, Jansen O, Klein G, Kunze A, Marx P, Niederkorn K, Schmiedt W, Solymosi L, Zeumer H, Hacke W.

    Collaborators (151)
    Hacke W, Allenberg JR, Eckstein HH, Hennerici M, Jansen O, Maurer PC, Zeumer H, Poeck K, Marx P, Solymosi L, Schweiger H, von Sommoggy S, Ringelstein B, Hennerici M, Diener HC, Eckstein HH, Balzer K, Steiger HJ, Ziemer G, Kniemeyer HW, Sunder-Plassmann L, Bruckmann H, Berger H, Brassel F, Kachel R, Koch C, Link J, Mathias K, Freiberger A, Kison H, Berger J, Lubcke P, Ringleb PA, Kunze A, Rubestahl C, Hacke W, Harrer-Haag J, Stoveken HJ, Mull M, Pfadenhauer K, Bruijnen H, Hauser H, Klein M, Hinrichs A, Ninnemann T, Wilaschek M, Claus D, Huppert P, Petermann Ch, Dittmar G, Neumann G, Mathias K, Gahn G, Ockert DM, von Kummer R, Nacimiento W, Gorlas S, Brassel F, Berlit P, Berg-Dammer E, Betzler M, Kuhne D, Kastrup O, Omlor G, Bongers VR, Hetzel A, Spillner G, Schuhmacher M, Michels P, Kortmann H, Welger D, Bruning R, Pohlmann C, Arning Ch, Rieper J, Breuer P, Rother J, Kucinski TA, Zeumer H, Hacke W, Ringleb PA, Kulkens S, Allenberg J, Hartmann M, Muller M, Langenscheidt P, Reith W, Fetter M, Huber R, Pockler-Schoniger C, Stingele R, Borsch K, Walluscheck K, Jansen O, Schabet M, Gahlen J, Brunk W, Grau A, Schultz H, Zahn R, Seidel G, Wulff B, Koch Ch, Eicke BM, Nedelmann M, Schmiedt W, Neufang A, Ringel KG, Pitton MB, Daffertshofer M, Rewerk S, Groden C, Deckerts-Schmitz M, Heis-Bogner J, Muhling H, Sander D, Eckstein HH, Berger H, Dichgans M, Steiger HJ, Mayer T, Walther F, Kneist W, Schuchard UM, Schmid E, Hupp T, Gustorf-Aeckerle R, Hamann G, Kilic M, Berkefeld J, Mullges W, Fein M, Solymosi L, Niederkorn K, Fruhwirth J, Klein G, Schmidauer C, Fraedrich G, Waldenberger P, Haring H, Pogady P, Trenkler J, Lang W, Polterauer P, Ahmadi R, Arnold M, Barth A, Schroth G, Tettenborn B, Nagel W, Link J.

  6. Schubert GA, Rewerk S, Riester T, Huck K, Vajkoczy P. Treatment of hemodynamic insufficiency in chronic CCA occlusion using a short saphenous vein interposition graft: diagnostic and technical considerations. An illustrative case report. Neurosurg Rev. 2008 Jan;31(1):123-6, discussion 126. Epub 2007 Oct 3.
  7. Rewerk S, Welche Rolle spielt der Gefäßchirurg bei der Zuckererkrankung? Viernheimer Tageblatt November 2008.
  8. Rewerk S, Moderne Krampfaderchirurgie. Welche Bedeutung hat heute noch das Herausziehen von kranken Venen? Viernheimer Tageblatt November 2008.
  9. Rewerk S, Noppeney T, Nüllen H, Winkler M. Neoangiogenese als Rezidivursache nach Krossektomie der primären Stammvarikose.
    Gefäßchirurgie 2008; 13:130-134.
  10. Rewerk S, Neovaskularisation als Rezidivursache – bewiesen oder nicht? Vasomed 2007; 19: 173.
  11. Noppeney T, Rewerk S, Winkler M, Nüllen H, Schmedt HC. Primäre Varikose.
    Der Chirurg 2007; 78: 620-629.
  12. Rewerk S, Noppeney T, Winkler M, Nüllen H, Duczek C, Meyer AJ,Gruber A,Grobholz R, Niedergethmann K, Niedergethmann M. Pathogenese der Primär- und Rezidivvarikosis an der Magna-Krosse. Die Rolle von VEGF und VEGF-Rezeptor. Phlebologie 2007; 36: 137-142.
  13. Rewerk S, Noppeney T, Winkler M, Nüllen H, Duczek C, Meyer AJ, Gruber A, Grobholz R, Willeke F. Venoneuronale De- und Regeneration bei Varikogenese und Neovaskularisation. Einfluß von Nerve-growth-Factor. Phlebologie 2007; 36: 8-16.
  14. Rewerk S, Krampfadern behalten Geheimnis für sich. Pressemitteilung Universitätsklinikum Mannheim 2006.
  15. Rewerk S, Meyer AJ, Duczek C, Winkler M, Nüllen H, Grobholz R, Willeke F. Influence of VEGF-R (vascular endothelial growth factor receptor) and NGF (nerve growth factor) on the neovascularisation as a cause of recurrent varicose veins in the groin. Chirurgisches Forum 2006; 35: 429-431.
  16. Freudenberg S, Rewerk S, Bay F, Al Khouri C, Wagner A, Isaac M, Gebhard MM, Kahler G. Local application of hyperthermia in the esophagus with a heatable malleable thermoplastic stent.
    Eur Surg Res. 2006;38(1):42-7. Epub 2006 Feb 14.
  17. Rewerk S, Roessner E, Freudenberg S, Willeke F. Morphological features of enlarged parathyroid glands in B-Mode-Ultrasound. Ultraschall Med 2006; 27: 256-261
  18. Rewerk S, Duczek C, Gruber A, Winkler M, Nüllen H, Freudenberg S. Die Rolle von VEGF und S100-Färbung bei Entstehung und Nachweis der Rezidivvarikosis. Phlebologie 2005; 34: A26
  19. Rewerk S, Duczek C, Gruber A, Winkler M, Nüllen H, Haller GW, Freudenberg S. Role of vascular endothelial growth factor and S100 expression in development and detection of recurrent varicose veins. International Angiology 2005; 24, Suppl.1 to issue No.3: 101.
  20. Rewerk S, Riester T, Winkler M, Nüllen H. The function of VEGF (vascular endothelial growth factor) and the importance of S100-staining for real neovascularization as a cause of recurrent varicose veins in the groin. Langenbeck`s Archives of Surgery 2005; 390/5: 481.
  21. Rewerk S, Nüllen H, Winkler M, Duczek C, Meyer A-J, Grobholz R. Nervenfasern in Exzisaten von Rezidivvarizen. Der Wert der S100-Färbung. Phlebologie 2005; 34: 299-304.
  22. Rewerk S, Post S, Willeke F. Sonographic localisation procedures in hyperparathyroidism – persistent hyperparathyroidism after removal of four glands. Ultraschall Med 2005; 26:146-149
  23. Rewerk S, Duczek C, Meyer AJ, Gruber A, Winkler M, Nüllen H, Freudenberg S. Role of VEGF and S100 expression in development and detection of recurrent varicose veins in the groin. In: Scuderi A (ed). 15th World Congress. Union Internationale de Phlebologie. Rio (Brazil), October 2-7. Bologna: Medimond International Proceedings 2005; 27-30.
  24. Rewerk S, Duczek C, Meyer AJ, Gruber A, Winkler M, Nüllen H, Freudenberg S. Die Rolle von VEGF und S100 - Färbung bei Entstehung und Nachweis der Rezidivvarikosis. Medreport 2005; 28: 9
  25. Bockhorn M, Frilling A, Rewerk S, Liedke M, Dirsch O, Schmid KW, Broelsch CE. Lack of elevated serum carcinoembryonic antigen and calcitonin in medullary thyroid carcinoma. Thyroid. 2004 Jun;14(6):468-70.
  26. Freudenberg S, Rewerk S, Bay F, Schluter M, Weiss C, Kerger H.Twist-guided thread control: a technique for faster and atraumatic continuous sutures. Zentralbl Chir. 2004 Aug;129(4):282-4. German.
  27. Freudenberg S, Rewerk S, Kaess M, Weiss C, Dorn-Beinecke A, Post S. Biodegradation of absorbable sutures in body fluids and pH buffers. Eur Surg Res. 2004 Nov-Dec;36(6):376-85.
  28. Rewerk S, Post S, Willeke F. Sonografische Lokalisationsdiagnostik bei Hyperparathyreoidismus – Fallvorstellung eines persistierenden Hyperparathyreoidismus nach 4-Drüsen-Extirpation. Ultraschall in Med. angenommen 15. Dezember 2003
  29. Rewerk S, Willeke F. Sonomorphologie der Nebenschilddrüsenpathologie: ein Chamäleonphänomen. Mittelrheinischer Chirurgenkongress, Stuttgart, 2003
  30. Rewerk S, Schmittinger Th, Thiele H. Einfache Softwarelösung zur Dokumentation chirurgisch-sonografischer Befunde. Mittelrheinischer Chirurgenkongress, Pforzheim 2000
  31. Rewerk S, Lang R D, Menges H-W. Intraoperative Vitalfärbung von Nebenschilddrüsen beim Hyperparathyreoidismus. Chir. Praxis 51, 43-49 1996
  32. Menges H-W, Rewerk S. Have Stents led to a Change in the Indication for Vasosurgical Reconstruction in Aortoiliac AOD? In: Stents – State of the Art and Future Developments 1995
  33. Rewerk S, Menges H-W, Ellinger K, Stump E, Breitkreuz R. Verteilung von zur Reanimation endobronchial applizierter Medikamente beim Menschen. Der Notarzt 5, 138-141 1994
  34. Rewerk S, Braun R, Stump E-M, Thiele H. Die Vitalfärbung von Epithelkörperchen mit Methylenblau. Aktuelle Chirurgie 29, 18-20 1994
  35. Rewerk S, Ellinger K, Menges H-W. Anisokorie bei Aponal (Doxepin)-Intoxikation. Internist. Praxis 33, 675-677 1993.
  36. Rewerk S, Sossinka N P, Stengel M, Thiele H. Diffuse Skeletthämangiomatose. Seltene Ursache einer pathologischen Fraktur. Chir. Praxis 45, 193-198 1992.
  37. Krempien B, Jun G, Rewerk B, Rewerk S, Vucicevic S. Stressinduced Growth Arrest and Metaphyseal Osteopenia in Rats: A Pitfall in Experimental Osteoporosis Research? The XXI European Symposium on Calcified Tissues, Israel 1989.
  38. Rewerk S, Vogel M, Bunk B, Vogel G, Krempien B. Experimentelle Untersuchungen zur Pathogenese entzündungsinduzierter Skelettveränderungen. Verh. Dtsche. Ges. Path. 70, 605 1986.

nach oben springen

Praxis Zeitschrift

nach oben springen

Adobe PDF Datei Icon Praxis Infoblätter

nach oben springen

Varia

Promotionen:

  • Poster Award 2007, 49. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie.
    Titel: „Operatives Management des Pyoderma gangraenosum“
  • „Die Rolle von „Vascular Endothelial Growth Factor“ (VEGF) und S100 bei der Entstehung und beim Nachweis des Krossenrezidivs“. Inaugural-Dissertation der Medizinischen Fakultät Mannheim, Universität Heidelberg. Vorgelegt von C. Duczek 2007 (Betreuer: Rewerk S).
  • „Die Bedeutung des „Vascular Endothelial Growth Factor“ (VEGF), seines Rezeptors (VEGF-R) und des „Nerv Growth Factors“ (NGF) für die Varizenbildung und der Rezidivvarikosis.“ Inaugural-Dissertation der Medizinischen Fakultät Mannheim, Universität Heidelberg. Vorgelegt von AJ Meyer 2006 (Betreuer: Rewerk S).
  • „Untersuchungen über den Einfluß subcutaner Talkumapplikation auf das Längenwachstum und die Knochenmasse wachsender Ratten – ein Beitrag zur Pathogenese der sogenannten Inflammationsbedingten Osteopenie (IMO)“. Inaugural-Dissertation aus dem Institut für allgemeine Pathologie, Universität Heidelberg. Vorgelegt von Stephan Rewerk 1989.

Zahlreiche Gutachten und Konsile

nach oben springen